Film: Knight and Day

Ich habe mich gestern mal wieder mit meinem Bruder und seiner Freundin daran gemacht einen Film zu gucken. Eigentlich wollten wir uns „Ich -einfach unverbesserlich“ ansehen. Diesen Film gab es in der Videothek meines Vertrauens aber nicht mehr und ich hatte ihn schon im Kino gesehen. Nachdem wir lange gesucht hatten, fanden wir einen Film mit dem alle zumindest einverstanden waren: „Knight and Day“. An der Kasse gab es dann den nächsten Schock, vor einigen Jahren habe ich noch 50 Cent pro Tag und Film bezahlt. Dies wurde vor längerem auf 1€und vor ca. einem Jahr auf 1,25 € angehoben und jetzt wiederum auf 1,50€. Aber was will man machen.

Zuhause angekommen haben wir uns Popcorn gemacht und den Film gesehen. Der Film gefiel mir eigentlich gut, auch wenn ich Cameron Diaz nicht sonderlich mag und ich jedes mal wenn ich den Tom Cruise sehe an Scientology denken muss. Der Film ist eine lustige Action-Komödie, die durchaus überzeugt, aber definitiv nicht zu meinen Lieblingsfilmen zählen wird. Das Bild der Blu-Ray war gut und der Sound der Hammer. Es war zwar leiser abgemischt und ich musste die Anlage lauter drehen als normal, dann war der Bass aber druckvoll und es hat Spaß gemacht. Storytechnisch war es jetzt nicht so der Hammer, man konnte öfter mal erraten was als nächstes passiert und es gab eher weniger überraschende Momente. Daher bekommt der Film 7/10 Punkten von mir. Gutes Popcorn-Kino, allerdings nichts mit höherem Anspruch.

Advertisements

2 Responses to “Film: Knight and Day”


  1. 1 Andreas 14. Februar 2011 um 14:19

    Den Film hab ich mir mit meiner Familie angeschaut. =D Ich persönlich fande ihn nicht wirklich gelungen. War stellenweise sehr lustig und auch spannend, aber wirklich umhauen könnte dieser Film mich nicht. Naja.
    Wie lange warst du den bitte schön in einer Videothek mehr ? Bei unsere gibt es Preisschildchen, sou das die Preise von 50 Cent ( meist dvd mit alten Filmen ) bis 1,75 € reichen ( aktuelle Blue-Ray’s sowohl Filme als auch Spiele ). So ist des =).

    Mfg, Andy

  2. 2 demon10 14. Februar 2011 um 15:05

    Also zur Qualität des Filmes hab ich ja auch gesagt, das er keinen höheren Ansprüchen genügt, aber ausreichend für einen Filmabend ist. Und ich muss sagen, die lustigen Szenen kamen mir stark übertrieben vor und waren dadurch erheblich weniger lustig, hier ist eben weniger manchmal mehr.


Comments are currently closed.



Archiv

Twitter

  • Relativ konstant und gleichmäßig. Nun hat man mehrere Schiris die entscheiden und nur einer davon durchgängig. Ergebnis: Chaos 2 hours ago
  • Ein Schori pfeift strenger, der andere lässt mehr durchlaufen usw. darauf konnte man sich’s ner einstellen und es war im Verlauf eins Spiels 2 hours ago
  • Ich glaube das Hauptproblem vom #var ist, dass es schon immer unterschiedliche Auslegungen von Regeln gab. 2 hours ago
  • Neues Foto auf Flickr. Zeche Ewald im Sonnenuntergang https://t.co/azOXxVWibr 11 hours ago
  • Ich glaube der Hopp für Donnerstag steht jetzt schon fest. Weder wegen Platz, noch Mannschaften sondern diesmal #TeamSchiedsrichter 19 hours ago

%d Bloggern gefällt das: