Da werden Erinnerungen wach

Inter Mailand also. Nicht unbedingt einfach, hätte aber deutlich schwieriger werden können.
Da sitzt man nichts ahnend im Unterricht, hat sein Handy parat, um sofort darüber informiert zu sein, gegen wen Schalke denn nun spielen muss. Und dann steht dort auf einmal mit großen Buchstaben „Inter Mailand“. Mein Wunsch nach Tottenham wurde also nicht erfüllt, dennoch hätte man durchaus schwierigere Gegner bekommen können. Gegen Inter Mailand hatten wir ja schon mal Glück und auch diesmal haben wir einen hervorragenden Torwart, der uns weiterhelfen kann, wie Lehmann damals. Ich glaube zwar nicht wirklich daran, dass man Mailand schlagen kann, aber die Hoffnung stirbt zuletzt und grade in solchen Spielen hat uns Manu schon des öfteren aus der Patsche geholfen.
Zu Inter kann ich allerdings erstaunlich wenig sagen. Nur das Sneijder und Eto´o enorm gefährlich sind, alles andere was ich mit Inter verbinde, hat eigentlich mit Mourinho zu tun gehabt. Auch denke ich das die Verteidigung nicht mehr so stark ist, siehe die 3 Tore von Bayern in Hin- und Rückspiel. Wenn Schalke geschickt spielt und Inter uns unterschätzt, könnte es durchaus was geben, nur wie gesagt die Chance halte ich für sehr klein, aber ich bin sowieso schon mit dem zufrieden, was die Mannschaft in der Champions League erreicht hat, mehr ist für eine deutsche Mannschaft (außer Bayern) momentan international nicht drin. Deshalb finde ich es auch wichtiger sich jetzt auf Leverkusen zu konzentrieren, auch wenn die CL-Auslosung alles überstrahlt. Das Spiel wird schwer genug nach dem ganzen Rummel um Magath, allerdings könnte ein Sieg uns unten raus bringen und zumindest temporär für Ruhe sorgen. Mit einer Niederlage ist man jedoch ganz tief drin im Abstiegskampf und das will ich mir nicht vorstellen. In diesem Sinne, das beste für Sonntag und Glück auf.

Advertisements

Archiv

Twitter


%d Bloggern gefällt das: