Mal wieder was neues zum #TNRC

Die Twitter Nike Running Challenge läuft ja nicht ganz so wie ich es mir erhofft hatte. Allerdings auch besser als ich befürchtet habe, denn immerhin machen schon 2 andere mit und ich glaube ein dritter meldet sich auch gerade an.
Ich glaube, das Problem ist erstens, dass man Zubehör braucht. Entweder die Nike-App oder aber den Sensor für den iPod Nano. Eine weitere Möglichkeit, an die mich der Nontec erinnert hat, ist das Sportsband. Das zweite Problem, ist meiner Meinung nach, die kurze Zeit zwischen Ankündigung und Beginn. Denn wer möchte schon jetzt noch anfangen, wo der Phil schon fast 60 km Vorsprung hat.
Ich habe mir überlegt ein paar neue Challenges zum #TNRC zu eröffnen, diese bestehen darin, wer am schnellsten eine gewisse Distanz zurück legt. Dies ist vor allem positiv, da sie „zeitneutral“ sind, das heißt, ob ich heute oder morgen einen km in Bestzeit laufe ist egal. Daher ist es auch ideal für Leute, die später anfangen. Ich werde dem ganzen jedoch trotzdem eine gewisse Anlaufzeit geben, das heißt, man kann sich jetzt schon anmelden, die Wettbewerbe fangen allerdings erst am 01.04.2011 an. Außerdem wird jeder Wettbewerb am 30.09.2011 enden, da nach diesem Datum eh so gut wie niemand mehr läuft und ich doch relativ zügig die Ergebnisse wissen möchte ;-).

Die Wettbewerbe werden sich über 1 km , 2 km , 3 km , 4 km , 5 km und 10 km erstrecken. Außerdem werde ich eine Fun-Challenge über eine Marathonstrecke erstellen, von der ich aber nicht ausgehe, dass die jemand erfüllt 😉
Wenn jemand noch weitere Zwischenstufen haben möchte (leider sind nur gerade km möglich), kann er sich bei mir melden, ich guck dann mal, ob sich das lohnt.

Advertisements

6 Responses to “Mal wieder was neues zum #TNRC”


  1. 1 Phil 21. März 2011 um 19:32

    Die Idee finde ich auf jeden Fall super. Wie ist das denn? Könnte ich theoretisch alle Wettbewerbe mit einem Lauf gewinnen? Oder wird jeder Lauf nur für einen Wettbewerb gezählt?
    Eines ist aber schon klar: Für Geschwindigkeitswettbewerbe muss ich mir eine ebene Strecke suchen. Das sieht hier in meiner Gegend aber ganz übel aus 😀

    • 2 demon10 21. März 2011 um 19:34

      Du kannst theoretisch mit einem Lauf alles gewinnen, ich halte das allerdings für ein wenig unwahrscheinlich, weil jemand der nur einen Km läuft für diesen natürlich mehr Kraft hat als jemand der 10 Km läuft und „unterwegs“ mal kurz nen schnellen Km machen möchte.

  2. 3 Phil 21. März 2011 um 19:39

    Ja, in einem 10km Lauf wird das nicht funktionieren. Bei kleineren Strecken aber vielleicht. Wenn ich 3km hinter mir habe und plötzlich kommt ein flaches Stück und Rückenwind, da kann man vielleicht schon mal einen schnellen Kilometer schaffen.
    Aber überhaupt erstmal 10km zu schaffen ist hart. An die 42 werde ich mich wohl nicht ran trauen. 😀

    • 4 demon10 21. März 2011 um 19:42

      Die 42 Km sind auch mehr als Gag zu verstehen 😀
      Ich denke aber das ich die 10 Km nicht schaffen werde, wenn du möchtest kann ich aber bis 10 Km in 1 Km-Schritten gehen, das war mir nur gerade zu viel Arbeit. der @snurp1 meinte schon ich soll einnen Halbmarathon dazu packen.

  3. 5 Phil 21. März 2011 um 19:49

    Ich find‘ es gut, so wie es ist. Zusätzliche Zwischenschritte muss ich nicht haben. Ein paar höhere Werte könnten als Ansporn vielleicht noch dazu, ob man die dann schafft, steht halt auf einem anderen Zettel.
    Insgesamt gesehen war die TNRC bisher für mich aber schon ein riesiger Ansporn. Das hat mir total geholfen mal aus dem Quark zu kommen. Echt top.

    • 6 demon10 21. März 2011 um 19:52

      Es ist ja auch extra für die Motivation von mir erstellt worden, habe es vorher nie geschafft öfter als 2 Tage am Stück Joggen zu gehen. Das ändert sich nun langsam. Ich werde in 5 Km Schritten nach oben gehen denke ich mal, jedoch werde ich das frühestens morgen machen.


Comments are currently closed.



Archiv

Twitter


%d Bloggern gefällt das: