0,101 oder 0,026

Heute war der erste richtige Labortag. Nachdem wir ja bereits am Samstag eine Klausur zum Praktikum geschrieben hatten, hatte ich nicht wirklich die Motivation für heute zu lernen. Also komplett ohne Vorbereitung rein ins Vergnügen. Im schlimmsten Fall hat man dann halt eher frei. Der Test war dann aber leichter als gedacht und mit Basiswissen aus den drei vorherigen Chemiejahren zu lösen.
Also gings dann los mit der unglaublich spannenden Titration von 20 ml HCl gegen NaOH, die ich bei meinem alten Lehrer bestimmt schon 1.000 mal gemacht habe. Macht aber nichts, so rostet man wenigstens nicht ein und weiß, wo man im Verhältnis steht. Außerdem sieht man dann mal sehr schön, auf was die Assistenten wert legen. Also locker vom Hocker die erste Titration durchlaufen lassen und leider übertitriet, war aber nicht weiter schlimm, der erste versuch dient ja eh lediglich zum groben herantasten an den Äquivalenzpunkt. Den zweiten und dritten Versuch dann leider jeweils leicht übertitriert (jeweils um einen Tropfen) aber macht ja nichts. Hinten ist die Ente fett und so hab ich dann einen vierten Versuch in Angriff genommen, bei dem ich aber deutlich zu weit lag. also hatte ich die Werte 26,2 26,0 26,0 und 26,2 ml. Ich entschied mich den ersten und letzten Versuch heraus zu nehmen und machte mich an die Berechnung. Laut meiner Rechnung kamen 474,5 mg HCL heraus, was bei schnellem umrechnen einen Wert von 1,3 Mol/L ergab, was bei einem Verhältnis von 26/20 ganz vernünftig erschien. Ich gab also mein Heft ab und erst mal wurde mir gesagt, dass mein Ergebnis nicht angenommen wird. Bei mir gehen also alle Alarmglocken an, immerhin hatte ich 80% meines Probenmaterials schon verbraucht, doch er wollte nur das aktuelle Datum haben;)
Nun wurde das Ergebnis in mein Heft geschrieben, natürlich schön langsam und spannend. Also zuerst die Zahlen hinterm Komma, die man quasi nicht richtig haben kann: ,98. Danach die erste Zahl, welche man eigentlich immer richtig hat. und danach erst alles dazwischen.
Abgewogen waren bei mir 474,98mg, gemessen habe ich 474,5mg. Dies entspricht einer Abweichung von 0,101% oder 0,026ml. Für den ersten Tag bin ich damit zufrieden und vielleicht kann ich ja mein Tempo steigern und bekomme nächstes mal auch noch die Bahn.
Morgen wird dann Schwefelsäure gegen Natronlauge titriert und ich bin mal gespannt, wie viele Leute vergessen werden, dass Schwefelsäure zweibasig ist und wie es so ist ohne Test ins Labor zu dürfen.

Advertisements

Archiv

Twitter


%d Bloggern gefällt das: