#TNRC Januar

Der erste Monat des Jahres verging wie im Flug und damit auch der erste Wettbewerb. Ich bin dieses Jahr erst einmal gelaufen und das ohne diesen Lauf aufzuzeichnen. Im Nachhinein war ich irgendwie froh darüber, denn nach einem Kilometer habe ich mir ein Sauerstoffzelt gewünscht. Wo ist die Kondition hin? Ich bin doch vor gerade mal 4 Monaten noch fast 15 Kilometer am Stück gelaufen.
Das Wetter und vor allem die Kälte gab aber scheinbar nicht nur mir eine hervorragende Ausrede nicht laufen zu müssen, zumindest interpretiere ich das Endresultat so. Es haben sich lediglich 3 Leute dazu aufraffen können überhaupt zu laufen oder ,wie ich es aus mindestens einem anderen Fall kenne, sind nicht mehr mit Nike+ unterwegs und können daher nicht gewertet werden.

Endtabelle TNRC Januar
Gewonnen hat Marvin1411 mit 20,62 Kilometern.
Auf Platz 2 folgt Supml mit 16,41 Kilometern.
Dritter wurde der Abomeister des letzten Jahres nontec mit 8,58 Kilometern.

Bei den Geschwindigkeitschallenges gibt es folgende Führende.
1 Kilometer: Marvin1411 mit 05’55“
2 Kilometer: ebenfalls Marvin1411 mit 11’39“
3 Kilometer: nontec mit 19’59“
4 Kilometer: Marvin1411 mit 23’43“
5 Kilometer: Marvin1411 mit 29’56“
10 Kilometer: Marvin1411 mit 59’09“

Die übrigen Strecken wurden noch nicht gelaufen. Wie immer ist es auch jetzt noch möglich einzusteigen. Die heute startende Challenge TNRC Februar startet man ohne Nachteil, in der Gesamtwertung hat man lediglich 20 Kilometer Rückstand, was übers Jahr gesehen nicht so viel ist.
Alle Challenges findet man hier.

Advertisements

2 Responses to “#TNRC Januar”


  1. 1 Christoph Nonte (@nontec) 1. Februar 2012 um 15:29

    Bei mir waren, trotz Marathon, nicht mehr als die paar Kilometer drin. Mal sehen, wie das im Februar wird. Im Januar war es ja noch nicht so derbe kalt. Bei -10°C hab ich nicht wirklich Lust.

    • 2 demon10 1. Februar 2012 um 15:34

      Die ersten Monat sind denke ich mal eh von wenigen Kilometern geprägt. Das liegt zum einen am Wetter, zum anderen aber daran, dass man noch nicht wieder in seinem Trott ist und sich langsam wieder heran arbeitet. Die meisten Kilometer gibt es traditionell im Herbst, und da werde ich mal meinen Versuch über 21 Kilometer auch planen.


Comments are currently closed.



Archiv

Twitter


%d Bloggern gefällt das: