iPhone 5

Gestern Abend stellte Apple das neue iPhone vor. So weit wie jedes Jahr. Doch anders als in den letzten Jahren war das komplette Design und eigentlich alles wichtige rund um das iPhone 5 schon bekannt. Während beim iPhone 4 noch das unglaubliche Display eine riesen Überraschung war, genau so wie das komplett überarbeitete Design und beim iPhone 4s Siri vorgestellt wurde lies mich diesmal eigentlich alles kalt. Statt wie seit der Vorstellung des iPhone 3Gs bei jeder Keynote 5 Tabs offen zu haben und ständig Blogs und Twitter zu aktualisieren machte ich mir diesmal einen netten FIFA Abend mit meinen Kollegn (bei dem ich natürlich verlor). Als dann die Bits und so App aber pushte, dass das Video der Keynote verfügbar war, hat es mich doch irgendwie gepackt und ich habe habe mir von halb 2 bis halb 4 das Video gegeben. Da ich vorher sowohl Twitter, als auch meinen RSS-Reader und Facebook ignoriert hatte war es, als würde ich Live gucken, irgendwie aber auch nicht. Dadurch dass alle Features vorher schon zu 90% sicher bekannt waren, war die ganze Veranstaltung irgendwie lahm und es fiel mir wiedermal nur auf, wie häufig sich Adjektive bei Apple wiederholen. Was bleibt ist ein Handy das verdammt geil aussieht, allerdings auch größer wurde. Damit kann ich mich bisher noch nicht anfreunden. Apple hat bei der nunmehr sechsten iPhone Generation (die sie komischerweise als fünfte bezeichnen) das Problem, dass mittlerweile alles schon mal da war. Es kann nur noch Evolution geben und keine Revolution. Es wird LTE eingebaut, wie es schon in manch anderem Android-Handy vorhanden ist, einfach weil es der nächste logische Schritt nach UMTS ist. Die Batterie liefert Strom für die gleiche Zeit, auch wenn das iPhone signifikant dünner und leichter ist. Das haut einen nicht aus den Socken, war alles zu erwarten und ist doch eine große Leistung. Ich selbst besitze noch ein iPhone 4s, welches ich mir im Februar 2012 kaufte und habe während der Keynote ernsthaft überlegt mir das iPhone 5 zu kaufen und zwar nur wegen dem Aussehen. Klar ist LTE ein nettes Feature, aber wer auf mal alle Frequenzen abwählt außer LTE 1800 MHz, der bekommt eine Ahnung davon, wo er dies mit dem iPhone in Deutschland nutzen kann (und dann natürlich nur bei der Telekom, die Vodafone und O2 Frequenzen werden nicht unterstützt). Natürlich interessiert das Apple nicht wirklich, ihr Kernmarkt ist und bleibt Amerika, es nimmt mir aber den einzigen Kaufgrund für dieses Smartphone. Nur fürs Aussehen bin ich nicht bereit fast 700€ zu bezahlen. Da spare ich lieber noch ein wenig länger und hole mir ein MacBook Air 13″, welches ich seit über einem Jahr haben möchte. Trotzdem werdet ihr mich nächste Woche im Apple Store finden, allerdings nicht am Freitag Morgen oder Donnerstag Abend in der Schlange für das neue iPhone, sondern irgendwann morgens unter der Woche, weil mein iPhone 4s in Sachen iCloud nicht so will wie ich und ich mir da mal Tipps von jemandem holen wollte, der Ahnung hat.

Advertisements

3 Responses to “iPhone 5”


  1. 1 http://blogundweiß.de 13. September 2012 um 15:20

    Ich finde das Update absolut zufriedenstellend und grundsolide. Wer geglaubt hat, Apple erfindet das Telefon schon wieder neu, der hat schlichtweg keine Ahnung von der Industrie. Es ist das beste Smartphone auf dem Markt. Warum daran etwas ändern? Es ist eine konsequente Weiterführung des Produktes. Nicht mehr, aber auch nicht weniger.
    Einzig eine Sache regt mich tierisch auf. Den 30-Pin-to 8-Pin-Adapter für 30 Euro zu verkaufen ist schlichtweg eine Frechheit. Ich kritisiere nicht die Entscheidung, einen anderen Anschluss einzusetzen. Das war mehr als überfällig. Allerdings hätte ich doch erwartet, dass Apple etwas vom Festgeldkonto spendiert und
    1) einen Adapter einem jeden neuen iPhone5 beilegt und
    2) nicht so einen vollkommen überteuerten Preis im Apple Store verlangen würde.
    Das grenzt bei mir dann doch schon an Abzocke.

    • 2 demon10 13. September 2012 um 15:26

      Das Apple nicht jedes Mal eine neue Revolution starten kann ist mir ebenfalls klar und habe ich ja im Text auch versucht auszudrücken. Das neue iPhone gefällt mir auf jeden Fall, auch wenn man sich an den neuen Bildschirm sicher gewöhnen muss. Nur ist das was da an neuer Technik kommt nicht genug um mich mit einem Handy, das ein halbes Jahr alt ist, dazu zu überreden 700€ zu zahlen. Und das mit den Adapter ist die größte Frechheit überhaupt, ist aber bei den anderen Adaptern von Apple leider Standard (siehe MacSafe Adapter). Allerdings freue ich mich auf die neuen Kopfhörer und spare lieber noch 2-3 Monate und hole mir meinen ersten Laptop statt noch ein Handy.

      • 3 http://blogundweiß.de 13. September 2012 um 17:53

        Ich hatte dich doch gar nicht gemeint. Die Kopfhörer werde ich mir wohl auch zulegen.
        Außerdem begrüße ich die Entscheidung Apples, nicht dem Trend zu diesen übergroßen Displays zu folgen, bei denen man mehr als einen Finger nutzen muss, um in alle Ecken zu kommen. Die kleine Vergrößerung finde ich gut, da 16:9 jetzt unterstützt wird, die Handhabbarkeit aber bewahrt wird.


Comments are currently closed.



Archiv

Twitter

  • Relativ konstant und gleichmäßig. Nun hat man mehrere Schiris die entscheiden und nur einer davon durchgängig. Ergebnis: Chaos 1 hour ago
  • Ein Schori pfeift strenger, der andere lässt mehr durchlaufen usw. darauf konnte man sich’s ner einstellen und es war im Verlauf eins Spiels 1 hour ago
  • Ich glaube das Hauptproblem vom #var ist, dass es schon immer unterschiedliche Auslegungen von Regeln gab. 1 hour ago
  • Neues Foto auf Flickr. Zeche Ewald im Sonnenuntergang https://t.co/azOXxVWibr 11 hours ago
  • Ich glaube der Hopp für Donnerstag steht jetzt schon fest. Weder wegen Platz, noch Mannschaften sondern diesmal #TeamSchiedsrichter 19 hours ago

%d Bloggern gefällt das: