Archive for the 'Filme' Category

Einheitsbrei

Seit nunmehr geschätzten 15 Jahren kaufe ich Serien und Filme, beziehungsweise habe vor allem früher hier und da mal was auf dunklem Weg erhalten. Das meiste davon wurde von mir auch schon frühzeitig digitalisiert. Allerdings bemerkt man meine und auch die Entwicklung der Technik sehr stark. In meiner Mediathek sammeln sich Filme und Serien in verschiedenen Dateiformaten von DivX bis Matroska und es gibt diverse Auflösungen. Diese erstrecken sich von 4:3 über 16:9 in PAL Qualität bis zu den HD-Auflösungen von 720p und 1080p. Nun habe ich mir ein iPad 3 gekauft und habe vor in nächster Zeit einen Apple TV zu kaufen. Jetzt gibt es nur zwei Probleme. Erstens würde ich gerne alles in einem einheitlichem Format haben, zweitens müsste ich für die beiden oben genannten Zielgeräte MP4 mit H 264 wählen. MP4 ist nicht unbedingt für kleine Dateigrößen bekannt und wenn ich eine mkv Datei von 10 Gigabyte habe, dann hat eine mp4 Datei von ebenfalls 10 GB eine geringere Qualität. Nun hätte ich gerne ein Programm, dass automatisch die Auflösung und das Bildformat erkennt und mir eine Datei erstellt, die der Ausgangsdatei in Sachen Qualität nahe kommt. Wenn ich das manuell mache, werden aus 330 MB TopGear Folgen 3,5 GB Monster. Das gesuchte Programm soll also nicht einfach alles in 1920x1080p und 20 Mbit/s umrechnen, sondern mehr oder weniger intelligent vorgehen. Nun die Frage an euch liebe Leser, kennt ihr da was und könnt mir was empfehlen? Ansonsten werden mir einige lange Nächte des Ausprobierens bevorstehen und die möchte ich doch ganz gerne verhindern.

Film: Stichtag

Es war gestern mal wieder so weit, Wochenende, nichts anderes zu tun, also schaut man mit seiner Freundin einen Film. Da ich Stichtag schon seit 1 1/2 Wochen gucken wollte, haben wir den einfach mal in die Playstation geschmissen. Was soll ich sagen. Mit Robert Downey jr. spielt einer meiner absoluten Lieblingsschauspieler in diesem Film mit und Zach Galifianakis kennt man ja schon von Hangover (übrigens auch ein super Film).
Der Film lebt davon, dass die beiden Charaktere so unterschiedlich wie nur irgend möglich sind. Dies ist sehr gut gelungen und es gibt etliche sehr lustige Stellen. Die Story ist nicht unbedingt der Wahnsinn, wird aber gut ausgenutzt. Hinzu kommen auch einige Wendungen, die man so nicht erwartet hat. Allerdings finde ich, dass der Film den Vergleich mit Hangover nicht besteht. Dieser Film ist einfach um einiges besser, was aber nicht gegen Stichtag sondern ganz klar für Hangover spricht. Wer eine gelungene Komödie sehen möchte oder Fan von einem der beiden Schauspieler ist, liegt hier definitiv nicht falsch.
Von mir gibt es 8/10 Punkten.

Film: Ich, einfach unverbesserlich

Ich habe heute Abend mit meinen beiden Brüdern und der Freundin von einem der beiden „Ich, einfach unverbesserlich“ geguckt. Ich habe diesen Film schon mit meiner Freundin im Kino gesehen, damals allerdings in 3D. Damals gefiel mir der Film sehr gut, er kommt aber auch auf dem heimischen Fernseher und auf Blu-Ray sehr gut rüber. In 3D hat der Film allerdings einen zusätzlichen Reiz, da man doch an einigen Stellen merkt, dass er extra für die 3 Dimension ausgelegt ist. Dies tut dem Film jedoch keinen Abbruch. Die Gags sind (logischerweise) auch ohne 3D lustig und man hat ein kurzfristiges Vergnügen für die ganze Familie. Grade die kleinen gelben Minions haben einige sehr gute Szenen, aber auch die Kinder sorgen für einige Lacher. Wenn der Film nicht durch den Umstand in meinen Besitz geraten wäre, dass mein Bruder dachte er würde die DVD kaufen, stattdessen aber die Blu-ray kauft und ich der einzige im Haus mit Blu-ray-Player bin, hätte ich mir den Film irgendwann eh gekauft. Das heißt Natürlich auch, dass ich den Film vollends empfehle und ihm 9/10 Punkten gebe. Die 10/10 halte ich mir für gaaaaaanz besondere Filme zurück 😉

Film: Knight and Day

Ich habe mich gestern mal wieder mit meinem Bruder und seiner Freundin daran gemacht einen Film zu gucken. Eigentlich wollten wir uns „Ich -einfach unverbesserlich“ ansehen. Diesen Film gab es in der Videothek meines Vertrauens aber nicht mehr und ich hatte ihn schon im Kino gesehen. Nachdem wir lange gesucht hatten, fanden wir einen Film mit dem alle zumindest einverstanden waren: „Knight and Day“. An der Kasse gab es dann den nächsten Schock, vor einigen Jahren habe ich noch 50 Cent pro Tag und Film bezahlt. Dies wurde vor längerem auf 1€und vor ca. einem Jahr auf 1,25 € angehoben und jetzt wiederum auf 1,50€. Aber was will man machen.

Zuhause angekommen haben wir uns Popcorn gemacht und den Film gesehen. Der Film gefiel mir eigentlich gut, auch wenn ich Cameron Diaz nicht sonderlich mag und ich jedes mal wenn ich den Tom Cruise sehe an Scientology denken muss. Der Film ist eine lustige Action-Komödie, die durchaus überzeugt, aber definitiv nicht zu meinen Lieblingsfilmen zählen wird. Das Bild der Blu-Ray war gut und der Sound der Hammer. Es war zwar leiser abgemischt und ich musste die Anlage lauter drehen als normal, dann war der Bass aber druckvoll und es hat Spaß gemacht. Storytechnisch war es jetzt nicht so der Hammer, man konnte öfter mal erraten was als nächstes passiert und es gab eher weniger überraschende Momente. Daher bekommt der Film 7/10 Punkten von mir. Gutes Popcorn-Kino, allerdings nichts mit höherem Anspruch.


Archiv

Twitter

  • Ironie oder Sarkasmus zu erkennen. 2 hours ago
  • Zum Glück gehöre ich nicht zur Twitter-Elite. Handy steht ja gar nicht mehr still :D Und beim Überfliegen ist es echt nicht so einfach 2 hours ago
  • Hab da wohl nen empfindlichen Punkt angesprochen mit dem Tweet gestern. https://t.co/QtSvvDJs3x 6 hours ago
  • Heute zum letzten Mal mit dem 125er Roller zur Arbeit. Ab morgen wieder mit Auto 8 hours ago
  • Muss wohl mal wieder bei ein paar Leuten Retweets abstellen 17 hours ago

%d Bloggern gefällt das: